Unsere Philosophie.

Unser Ziel ist es, den Männertanzgruppen möglichst viel Freiheit zu geben und deren Kreativität nicht durch irgendwelche Vorgaben einzuschränken. Daher gibt es z.B. keinerlei zeitliche Beschränkungen, d.h., wie lange ein Tanz dauert bestimmt die Tanzgruppe ganz alleine, es muss nichts für einen Auftritt beim ADM verändert werden.

Um erfolgreich an einem Turnier des ADM teilnehmen zu können, sind Requisiten und aufwändige Kulissen nicht erforderlich, wenn eine Tanzgruppe diese für ihren Auftritt jedoch benötigt, gibt es auch dazu keine Beschränkungen, so kann z.B. das Auf- und Abbauen der Kulissen so lange dauern wie es braucht! Der ADM muss die Aufbauzeit lediglich im Vorfeld kennen, damit er dies entsprechend in der Programmplanung berücksichtigen kann.

Ähnlich ist es beim Thema Beleuchtung. Wer besondere Anforderungen an die Beleuchtung hat, sollte diese zwar im Vorfeld auf Umsetzbarkeit prüfen, jedoch gibt es seitens des ADM keine Vorgaben oder Einschränkungen. Die Beleuchtung wird nicht bewertet, wenn es aber für die Choreographie schöner ist in hellem Licht oder auch ganz ohne Licht auszukommen, weil ggf spezielle Effekte erzielt werden sollen, dann gibt es dazu von Seiten des ADM keinerlei Einschränkungen – hier sind nur im Vorfeld entsprechende Absprachen mit der Bühnentechnik erforderlich, die in der Verantwortung der Tanzgruppe liegen.

Offenes Licht und Pyrotechnik sind jedoch aus Sicherheitsgründen verboten!

Mit wie vielen Personen auf der Bühne getanzt wird, entscheidet ihr ganz alleine und falls ihr jemanden dabei habt, der z.B. aus gesundheitlichen Gründen nur eingeschränkt oder gar nicht tanzen kann und ihr für ihn eine andere Rolle findet, wie ihr ihn sinnvoll in die Choreographie einbindet, dann freuen wir uns darüber und bestrafen so etwas nicht durch Punktabzug!

Der ADM lässt alle Männertanzgruppen auf die Bühne, unabhängig ihres Alters oder ihres Tanzstils. Die Bewertungskriterien sind für alle gleich, niemand hat auf Grund seines Alters oder seines Tanzstils Vor- oder Nachteile.

Aber auch beim ADM gibt es gewisse Grenzen: 
Drogenverherrlichung und das zeigen von Geschlechtsteilen ist absolut Verboten und führt zur sofortigen Disqualifizierung und Ausschluss von der Veranstaltung!